Suhl. Die Stadtwerke Suhl/Zella-Mehlis GmbH (SWSZ) empfiehlt ihren Kunden aus aktuellem Anlass, einen Blick auf ihren monatlichen Abschlag für Erdgas zu werfen und diesen gegebenenfalls an den tatsächlichen Verbrauch anzupassen.

Die kalten Temperaturen der vergangenen Monate haben bei vielen Kunden der SWSZ GmbH durch die lange Heizperiode zu einem höheren Gasverbrauch geführt. „Dadurch werden die monatlichen Abschläge voraussichtlich nicht ausreichend sein, so dass mit einer Nachzahlung in der Jahresverbrauchsabrechnung zu rechnen ist“, erklärt SWSZ-Geschäftsführer Tino Schäfer.

Zwei weitere Aspekte seien zu berücksichtigen und sprächen zusätzlich für eine zeitnahe individuelle Anpassung des monatlichen Abschlags: Dies sind der zum 1. Januar 2021 angehobene gesetzliche Mehrwertsteuersatz von 16 auf 19 Prozent sowie der zum gleichen Datum geringfügig erhöhte Erdgaspreis im Zuge der Einführung eines gesetzlichen CO2 Preises.

„Unter Berücksichtigung all dieser Aspekte empfiehlt es sich, beim Erdgas den monatlichen Abschlag gegebenenfalls anzupassen und damit mögliche Nachzahlungen zu vermeiden“, sagt Tino Schäfer.

Zu Beginn der Gaslieferung oder des neuen Abrechnungszeitraumes ist die SWSZ GmbH verpflichtet, als Maßstab für die Höhe des monatlichen Abschlags der Kunden die Angaben des Zählerstandes oder des letztjährigen Verbrauchs zugrunde zu legen. Nach Beginn der Lieferung können die Kunden ihren Abschlag dann ganz individuell anpassen.

Abschlagsänderungen sind durch die Kunden der SWSZ GmbH wie folgt möglich:

  • über das Kundenportal auf der Homepage www.swsz.de (Hinweis: Wenn ein Kunde das Online-Kundenportal noch nicht genutzt hat, kann dieser Zugang auf Antrag zeitnah freigeschaltet werden.)
  • über den angedruckten QR Code auf der letzten Jahresverbrauchsabrechnung
  • per E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • per Telefax unter der Nummer 03681-4951912

Im Bereich des Stroms hat die SWSZ GmbH die Kostenreduzierungen seit dem 1. Januar 2021 konsequent an ihre Kunden weitergegeben.

Bei weiteren Fragen steht der Kundenservice der SWSZ GmbH unter 03681 495-500 gerne zur Verfügung.

Im Auftrag der SWSZ: Steffi Seidel (Freie Journalistin, Suhl; e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)